Aktuelle Informationen aus und über Gackenbach finden Sie auch im 
" Wochenblatt " der Verbandsgemeinde Montabaur.


I. Aktuelles

Kapellen- und Lindenstraße fertig gestellt - Dankeschön an alle Beteiligten

Der Ausbau der Kapellen- und Lindenstraße ist abgeschlossen; nach 15-monatiger Bauzeit ist der fast 600 Meter lange Straßenzug fertiggestellt. Nur wenige Nebenarbeiten stehen nunmehr noch an. So werden in den nächsten Wochen noch die Pflanzbeete im Einmündungsbereich Neue und Alte Hohl und Im Wiesengrund bepflanzt, die Böschungsflächen hinter den L-Stein-Mauern in der hinteren Lindenstraße begrünt sowie der Backesplatz neu eingesät und gestaltet. Auch die Straßenbeschilderung wird, weil deutlich in die Jahre gekommen, im nächsten Jahr noch erneuert.

Der Ausbau dieses Straßenzuges war für die Ortsgemeinde Gackenbach, für die Anlieger und für alle am Ausbau Beteiligten eine herausfordernde Maßnahme. Ich darf mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken bei der bauausführenden Fa. Schulz und ihren vor Ort tätigen Mitarbeitern, bei den Werken der Verbandsgemeinde Montabaur, insbesondere bei Herrn Ralf Kohlhaas, sowie bei Herrn Alexander Brüll vom Planungsbüro Brüll & Löwenguth in Montabaur. Ich tue dies insbesondere für die fach- und sachgerechte Bauausführung, für die kompetente Unterstützung der Ortsgemeinde, für die während vieler Baustellentermine erbrachte Bauüberwachung und Bauleitung. Ich bedanke mich aber auch für die überaus angenehme, sachliche und konstruktive Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten.

Ein ganz besonderer Dank gilt allen Anliegern der Kapellen- und Lindenstraße, die während der doch langen Bauphase ihre Grundstücke nur eingeschränkt, zeitweise gar nicht erreichen konnten. So mancher Unmut und manche kritische Äußerung während der Bauarbeiten fanden daher mein vollstes Verständnis, manchen Orts wäre diese Kritik viel heftiger ausgefallen. Eine nette Geste war, dass die Bauarbeiter der Fa. Schulz (dennoch) von vielen Anliegern mit Getränken und so manchem Imbiss versorgt worden sind.

Kirmesrückblick

Am letzten Augustwochenende konnten wir Gackenbacher bei bestem Sommerwetter – nur das Kirmesbaumstellen war ein wenig verregnet - ein gelungenes Kirmesfest erleben. Zum ersten Mal hat die Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur am Freitagabend die Kirmes „angeschossen“. Neben der Kirmes-Party am Samstag sowie dem Kirmesumzug und der großen Tombola der Kirmesjugend am Sonntagnachmittag hat insbesondere das Kirmesfrühstück und der musikalische Frühschoppen an Kirmesmontag eine besonders erfreuliche Anziehungskraft entwickelt: Mehr als 110 Gackenbacher und Gäste aus nah und fern haben gemeinsam ein leckeres Frühstück genossen.

Dank an die Kirmesjugend
Erneut hat sich eine Kirmesjugend zusammengefunden, die es toll verstanden hat, das Kirmesfest mitzugestalten und durch zahlreiche Aktionen zu bereichern. Allen Mädels und Jungs darf ich an dieser Stelle für ihr Engagement ganz herzlich danken. Und lasst es Euch gesagt sein: Ihr seid eine tolle Truppe!! Mein Dank geht in diesem Zusammenhang auch und ganz besonders an Yvonne und Walter Schlosser, die die Jugendlichen bei den Kirmesvorbereitungen, an den Kirmestagen und häufig auch in den (langen) Kirmesnächten unterstützt und betreut haben.

Dank an alle, die zum guten Gelingen beigetragen haben
Es gilt nachträglich noch einmal allen, die zum guten Gelingen der Kirmes beigetragen haben, ein ganz herzliches Dankeschön zu sagen:
- allen Helferinnen und Helfern, den Kranzwicklerinnen und -wicklern sowie insbesondere den Sängern des MGV "Cäcilia" Gackenbach mit ihrem Vorsitzenden Josef Schlosser und ihrem Chorleiter Marco Herbert,
- dem Organisationsteam des Kirmesfrühstücks mit Marianne Weidenfeller, Adelheid Odelga, Regina Beuttenmüller, Christiane Stadtfeld, Annemarie Keller, Hubert Keller sowie Walter Schlosser,
- den Firmen Höber, Niederelbert, und Energienetze Mittelrhein GmbH, Koblenz, die mit ihrem Kran- bzw. Steigerwagen das Aufstellen des Kirmesbaumes zu einem Kinderspiel gemacht haben,
- unserem Schausteller Andreas Simon und unserer musikalischen Stimmungskanone Jan,
- der Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur mit Schützenkönigin Verona Schmidt und dem Vorsitzenden Werner Kaspar,
- Peter Opitz und seinem Wildpark-Team, die das kostenfreie Rutschen auf der Sommerrodelbahn erneut ermöglicht haben,
- und schließlich der Familie Dandanis, Gasthaus "Zum Wiesengrund", und ihren zahlreichen Helfern für die gute Bewirtung.

 

Weitere Kirmesfotos finden Sie in Facebook

II. Veranstaltungen und Termine

1Termine 2017

2. Veranstaltungskalender 2017 der Buchfinkenlandgemeinden 

Hier finden Sie den Veranstaltungskalender 2017 der Buchfinkenlandgemeinden Gackenbach, Horbach und Hübingen. 

3. Termine des Arbeitskreises "Gemeindeleben" 2017

Der Arbeitskreis Gemeindeleben lädt auch in 2017 zum monatlich stattfindenden
"Dorffrühstück" ein. Informationen und die Termine finden Sie hier

4. Abfallkalender 2017

Der Westerwaldkreis-Abfallbeseitigungsbetrieb (WAB) hat die Termine für die wöchentliche Abfallentsorgung 
2016 bekannt gegeben.

Hier finden Sie den Abfallkalender 2017 !

5. Schredderplatz - Öffnungstermine 2017 (jeweils von 11 - 12 Uhr)

Im Januar und Februar bleibt der Schredderplatz geschlossen.

Samstag, 18. März 2017
Samstag, 22. April 2017
Samstag, 20. Mai 2017
Samstag, 17. Juni 2017

Im Juli und August bleibt der Schredderplatz geschlossen.

Samstag, 16. September 2017
Samstag, 21. Oktober 2017
Samstag, 18. November 2017

Im Dezember bleibt der Schredderplatz geschlossen.

Telefonische Anmeldung erforderlich

Die Erfahrungen der letzten Jahre haben  gezeigt, dass der Schredderplatz nicht an allen vorgesehenen Terminen genutzt wird. Es ist unwirtschaftlich, den Gemeindearbeiter für eine Stunde an den Schredderplatz abzustellen, ohne das dort auch eine Ablagerung erfolgt. Aus diesem Grunde ist der Schredderplatz an den v. g. Samstagen nur dann geöffnet, wenn vorab eine telefonische Anmeldung zur Ablagerung erfolgt. Dafür bitte ich alle Interessenten, sich vor dem jeweiligen Ablagerungstermin bis spätestens donnerstags, 18:00 Uhr, telefonisch bei Gemeindearbeiter Walter Schlosser unter der Rufnummer 6811 oder beim Ortsbürgermeister unter der Rufnummer 900990 oder per E-Mail an gemeinde@gackenbach-ww.de anzumelden.