Dorfansichten

Das Gemeindehaus im Gackenbacher Unterdorf beherbergt einen Dorftreff, den Jugendraum,
das Dienstzimmer des Ortsbürgermeisters sowie den Sitzungsraum des Ortsgemeinderates.
Es ist eines der ältesten Fachwerkhäuser des Unterdorfes und stammt aus dem 17. Jahrhundert;
renoviert wurde es im Jahre 2004.



Gackenbach ist zweigeteilt, südlich liegt das Oberdorf (der Wasem) mit der Pfarrkirche,
nördlich (im Bildvordergrund) in einer Talsenke das Unterdorf mit dem alten Ortskern.
Verbunden sind die beiden Ortsteile durch die beiden intensiv begrünten Hohlwege der Alten und der Neuen Hohl.


Die Pfarrkirche St. Bartholomäus und St. Sebastianus mit ihrem 42 Meter hohen Kirchturm dominiert
das Erscheinungsbild des Gackenbacher Oberdorfes. Aus allen Richtungen kommend ist die Pfarrkirche
das Bauwerk, das zuerst ins Auge fällt.1879 - 1884 erbaut ist die Kirche inzwischen über 130 Jahre alt.


Im Gackenbacher Oberdorf (Bildvordergrund) hat sich die Fa. Fritz Stephan Medizintechnik GmbH
angesiedelt und bietet hier, nach einer zweiten Erweiterungsmaßnahme inzwischen 120 Arbeitsplätze.

Aus der Vogelperspektive ist der Höhenunterschied zwischen dem Oberdorf mit der Kirche und dem
Unterdorf kaum zu erkennen. Am oberen Bildrand, nordwestlich, schließt sich die Nachbargemeinde Horbach an.

Auch von der Marienkapelle über dem Ignatius-Lötschert-Haus, gleich unterhalb des Horbacher
Waldsportplatzes, fällt der Blick auf die Pfarrkirche. Im Bildhintergrund, jenseits des Gelbachtals,
liegt Horhausen mit dem Herthasee und dem "Höchst".

Eine tolle Aufnahme nach einem Sommergewitter ...


Einen weiten Ausblick vom Taunus bis in den hohen Westerwald bietet der gemütliche
Aussichtspunkt "Auf der Hurst". Auf dem Holztisch haben zwischenzeitlich Mitglieder der Rentnerband
"Nostra Mundi" - unsere (kleine) Welt - sehr anschaulich dargestellt.

           

Der kleinste Gackenbacher Ortsteil Kirchähr liegt im Gelbachtal. Kaum 20 Menschen hier und dennoch
ist Kirchähr mit seiner alten Pfarrkirche, die ihre Ursprünge bereits im 10. Jahrhundert hat, und insbesondere
mit dem Karlsheim, dem Jugendbegegnungshaus des Bistums Limburg weit über unsere grenzen hinaus bekannt.

Das Jugendbegegnungshaus Karlsheim Kirchähr ist die Jugendbegegnungsstätte des Bistums
Limburg im Gelbbachtal und hat viel zu bieten. Die letzte Generalsanierung fand in den Jahren
2010-2011 statt. Heute verfügt die Jugendbegegnungsstätte über 110 Betten und zwölf Seminarräume.


Ebenfalls im Gelbachtal liegt der Ortsteil Dies; rund 75 Einwohner leben in beschaulicher Landschaft,
und deswegen fast im Paradies. Die Fa. Holzbau Kappler betreibt hier seit 1948 eine Zimmerei und Schreinerei
und beschäftigt aktuell fast 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.